startseite

ergotherapie

schwerpunkte

praxisrundgang

kosten

indikationen

kontakt

links

impressum

Lese-Rechtschreibschwäche

Wir behandeln die LRS in der Regel nach dem Warnke-Verfahren mit modernster technischer Unterstützung. 
Fred Warnke hat auf der Grundlage jahrelanger Forschungen und intensiver Arbeit mit betroffenen Kindern einen sinnvollen und lebensnahen Prüfablauf entwickelt, der heute in vielen tausend Fällen als außerordentlich treffsicher gilt. Aufbauend auf diesem Prüfablauf wurde ein Trainingsprogramm erstellt, für das Fred Warnke spezielle therapeutische Verfahren und Techniken entwickelt hat.

Mit dem Training der Ordnungsschwelle kann z.B. die Zeit zwischen zwei Sinnesreizen, die mindestens verstreichen muss, damit diese getrennt wahrgenommen und in eine zeitliche Ordnung gebracht werden können, deutlich verkürzt werden. 

Das lateralisierte Hemisphärentraining geht von der Erkenntnis aus, dass der Verbindungsbalken zwischen den beiden Hirnhälften bei den Betroffenen sowohl in seinem Querschnitt als auch in seiner Funktion nicht ausreichend entwickelt ist. Damit ist die Koordination und die Synchronisation der Arbeit beider Hirnhälften nur unzureichend möglich. Beim Training mit dem Lateraltrainer erhalten beide Ohren abwechselnd dosierte Reize in Form von Sprache oder Musik. Gekoppelt wird das Lateraltraining mit besonderen Strategien des Lese- und Schreibaufbaus und der visuellen Lateralisierung.
Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

Sensorische Integration

  Neurologie 

Orthopädie

  Lese-Rechtschreibschwäche

  Kinesiologie 
 
Zilgrei

hagen-ergo  ·  amtsdamm 54  ·  27 628 hagen  ·  tel.: 04746 -72 76 99  ·  fax: 04746 -93 15 96  ·  hausbesuche und termine nach vereinbarung  ·  ©  2005  R- creation