startseite

ergotherapie

schwerpunkte

praxisrundgang

kosten

indikationen

kontakt

links

impressum

Indikationen

Die Indikation für eine ergotherapeutische Behandlung stellt der Haus- oder Facharzt und verordnet die entsprechende Therapie.

Bei Kindern und Jugendlichen z.B.:

Störungen des Bewegungsablaufes
Entwicklungsstörungen
Einschränkung der Wahrnehmungsverarbeitung (z.B. ungeschickt, linkisch, hektisch, schlaff, ohne Ausdauer, bekommt nur die Hälfte mit…)
Störungen der psychosozialen Entwicklung (auffällig in Kindergarten oder Schule, keine Freunde etc.)

Bei Erwachsenen z. B.:

Einschränkungen nach einem Schlaganfall oder bei Multipler Sklerose
Gelenkerkrankungen oder Verletzungen von Muskeln, Knochen, Sehnen oder Nerven
Mehrfacherkrankungen, Alterserkrankungen
Geistige Einschränkungen (z.B. durch dementielle Erkrankung oder aber auch nach Chemotherapie)
Psychische Störungen und psychiatrische Erkrankungen (z.B. handwerkliche Tätigkeit und Alltagsfertigkeiten)
Beratung über und Schulung an Hilfsmitteln (z.B. Einhandtraining oder Prothesentraining) u.v.m.

Trampolinspringen: Förderung der Koordination von Armen und Beinen sowie Training des Gleichgewichtssinnes.

 

Die Beweglichkeit der Schulter verbessern, z.B durch Bobath-Therapie.

hagen-ergo  ·  amtsdamm 54  ·  27 628 hagen  ·  tel.: 04746 -72 76 99  ·  fax: 04746 -93 15 96  ·  hausbesuche und termine nach vereinbarung  ·  ©  2005  R- creation